Welchen Vorteil schaffst Du Dir, durch Präsenz im Hier und Jetzt ?

Das mit der Präsenz im Hier und Jetzt ist ja so eine Sache, ein viel genutzter Begriff, aber von den meisten Menschen selten wirklich angewendet.

Es gibt nur drei Zeiten, in denen wir mit unserer Aufmerksamkeit, und Gedanken, unterwegs sein können, Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft.

Und meistens denken wir über Umstände nach, die wir gerne verändern wollen.

Leider sind die meisten Menschen gedanklich in der Vergangenheit unterwegs und hadern mit irgendwelchen Ereignissen und Ergebnissen, die nicht nach ihren Vorstellungen gelaufen sind. Warum ist das so ? Unser Unterbewusstsein ist mit allen Erfahrungen der Vergangenheit programmiert und, wie im Artikel „Es denkt in Dir“ beschrieben, füttert es uns ständig mit daraus entwickelten „Gedanken“ und wir begehen den Fehler darauf einzugehen und diese negativen Gedanken nun auch noch hin und her zu denken und ziehen uns energetisch damit runter.

DIE VERGANGENHEIT IST ERLEDIGT UND NICHT MEHR ZU ÄNDERN !

Also ziehe Deine Erfahrungen daraus und lasse sie los.

Die nächste Gruppe ist geistig ständig in der Zukunft unterwegs und lenkt sich von ihrem Frust und Elend mit Tagträumen ab. Das ist sicher schon besser, als in der ersten Gruppe, hilft Dir aber auch nicht richtig weiter, denn in der Zukunft kannst Du nur Luftschlösser bauen, quasi auf Sand, und eben auch nichts tun.

Du schaffst damit KEINE VERÄNDERUNG Deiner Ist-Situation.

Bleibt also nur die Gegenwart, das Jetzt.

Die Gedanken von heute bestimmen automatisch Deine Zukunft, daher ist es so wichtig, die Gedanken auch zu kontrollieren und gezielt Deine echten, eigenen Gedanken zu denken. Und das geht nur, wenn Du mit Deiner ganzen Aufmerksamkeit im Jetzt bist. Nur dann kannst Du die „Gedankenblitze“ Deines Unterbewusstseins beobachten und ziehen lassen, kreative und bewusste eigene Gedanken entwickeln, Deinen Fokus ausrichten und seine Ergebnisse erkennen und verarbeiten und Dich Stück für Stück in die Richtung bewegen und entwickeln, die Du für Dich als die richtige festgelegt hast.

Dann nimmst Du alles um Dich wahr und vor allem auch alle anderen Menschen, sie werden Dir diese Aufmerksamkeit danken, kannst Dich auch an Kleinigkeiten erfreuen, die Du vorher nicht gesehen hast, und alle Dinge, die Du tust, gelingen Dir viel besser, dank ungeteilter Aufmerksamkeit.

Das ist auch der Grund, warum wir Multitasking für immer aus unserem Leben verbannen sollten, geteilte Aufmerksamkeit führt zwangsläufig zu geteilten Ergebnissen. Und mit Teilergebnissen kommen wir unserem Ziel nicht näher.

Dies ist ein weiterer Schritt aus dem Opferdenken und hin zu ungeteilter Selbstverantwortung.

Viel Erfolg bei der Umsetzung.

Alexander


8 Ansichten0 Kommentare